Mardi 17 mars 2020, 17 h

Revox – A Tale of Phantoms

Bâle

Gare du Nord
Schwarzwaldallee 200
4058 Bâle
CHF 10.- à 35.-
Victoria Bakalakos - vbakalakos@garedunord.ch

Une voix raconte à travers des casques l’histoire de Paul Stiller. Un soir il tombe sur un curieux petit moment de silence.
« Revox », c’est un théâtre musical, un film noir pour les oreilles sans actrices, avec de la musique d’Astrid Schlaefli, Charles Ives e.a.
Avec les voix d’Isabelle Menke (narratrice) et Irina Ungureanu (soprano)
Concept et mise en scène: Astride Schlaefli / collectif barbare

Eine Stimme erzählt über Kopfhörer aus dem Leben Paul Stillers, des grössten Toningenieurs der Filmgeschichte. Eines Tages entdeckt er im Herzen einer alten Aufnahme einen Splitter der Stille. Er geht dem Phänomen nach und stösst auf Tondokumente seiner vor 30 Jahren verschwundenen Ehefrau. «Revox» ist ein Film noir für die Ohren ohne DarstellerInnen mit Musik von Astride Schlaefli, Charles Ives u.a.
Mit den Stimmen von Isabelle Menke (Erzählerin) und Irina Ungureanu (Sopran)
Konzept und Regie: Astrid Schlaefli / collectif barbare

Schwarzwaldallee 200, 4058 Basel, Suisse